ROMANTISCHE STADTANSICHTEN

Michael Guntersdorf

Dr. Mareike Hennig

Nikolaus Hirsch

Städte stehen vor Herausforderungen: Die Einwohnerzahl wächst, Wohnungen fehlen, Flächen stehen unter Verwertungsdruck. Nicht nur Weltbilder, auch Stadtbilder wandeln sich in hohem Tempo. Ist Ästhetik im öffentlichen Raum unter diesen Umständen ein Luxus, den wir uns nicht leisten können? Wie begegnen Architektur und Stadtplanung rasantem Wachstum und Effizienzstreben? Was macht eine Stadt heute schön und lebenswert? Was bedeutet heute Romantik in der Stadt? Geht es um „schön und alt“ versus „modern und hässlich“?

Um malerische Stadtbilder versus avantgardistische Architektur? Was steckt hinter der verbreiteten Sehnsucht nach der „alten“ Stadt – geht es da um rückwärtsgewandte Visionen oder um kollektive Sehnsucht nach Identität? Wie sehen die Sehnsuchtsorte der jungen Generation aus? Sind analoge Begegnungen der neue Luxus in smarten Cities und ist Nachhaltigkeit die neue Romantik?

Zur Übersicht aller Veranstaltungen des Thementags am 14.03.20: Digital Romantik

Michael Guntersdorf

Michael Guntersdorf ist Architekt. Seit über vier Jahrzehnten entwickelt und realisiert er in Frankfurt Großprojekte, wie das Mertonviertel, den Westhafen und zuletzt die neue Altstadt. Neben dem Erfordernis nach Wirtschaftlichkeit geht es dabei auch immer um Fragen der Architektur und des Städtebaus. Als Leiter der „Stabstelle Zukunft der Städtischen Bühnen“ ist Michael Guntersdorf aktuell mit der Schaffung von Grundlagen für die Zukunftssicherung von Oper und Schauspiel betraut.

Dr. Mareike Hennig

Dr. Mareike Hennig ist Leiterin des Goethe-Hauses und der Kunstsammlung des Freien Deutschen Hochstifts. Mit diesem plant sie zur Zeit das Deutsche Romantik-Museum, das 2021 eröffnet wird.

Nikolaus Hirsch

Nikolaus Hirsch ist Architekt preisgekrönter Bauten wie der Synagoge Dresden (Wandel Hoefer Lorch + Hirsch), Kurator (u. a. Wohnungsfrage am HKW, Haus der Kulturen der Welt, in Berlin und Gwangju Biennale in Korea) sowie Gründer und Herausgeber von e-flux architecture. Aktuell erarbeitet Nikolaus Hirsch mit Arno Brandlhuber, Olaf Grawert und Christopher Roth als „Team 2038“ den deutschen Pavillon für die 17. Architekturbiennale 2020 in Venedig.


ROMANTISCHE STADTANSICHTEN

Podiumsdiskussion

  • 14.03.20, 15:15–16:30 Uhr
  • Instituto Cervantes – Festivalzentrum, Staufenstrasse 1, 60323 Frankfurt am Main

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.