NOCTURNALITY

Studio OFOF & VEM Visionemotion

Die Videoinstallation zeigt einen 3D-Low-Poly Löwenkopf, der aus Papier gefertigt wurde, inmitten eines inszenierten Dschungels aus Pflanzen. Mittels einer Videoprojektion wird der Löwenkopf zum Leben erweckt. Die Animationen bestehen zum einen aus abstrakten Formen und Mustern und zum anderen aus 3D-Animationen, die den Eindruck vermitteln, dass sich die Form des Models verändert.

Hintergrund: Low-Poly-Grafiken wurden in den 1990er Jahren aus der Not heraus geboren. Spieleentwickler setzten damals in ihren 3D-Modellen auf Figuren und Objekte mit möglichst wenigen Flächen („Polygone“), um trotz geringer Rechenkapazität flüssige Spieleerlebnisse zu erschaffen. Heute erlebt Low-Poly aus kreativen Gründen ein Revival. In einer Welt hyperrealistischer Möglichkeiten motiviert Künstler*innen und Designer*innen die Freude am Spiel mit Fläche, Form und Reduktion dazu, Kunstwerke im Low-Poly-Stil zu entwerfen und somit in unserer hoch digitalisierten Zeit einen gewissen Retrocharme zu erschaffen.

 

Studio OFOF & VEM Visionemotion

Studio OFOF ist der kreative Abzweig von der OFOF Cafebar in Offenbach mit dem Fokus auf Consulting, Content, Design & Events. Für die Luminale 2020 kooperiert Studio OFOF unter dem Projektnamen „NOCTURNALITY“ mit VEM Visionemotion aus Hanau.


NOCTURNALITY

Lichtkunst Indoor

  • 13.–15.03.20, 19–22 Uhr
  • Eintritt frei
  • Studio OFOF, Ludwigstrasse 197, 63067 Offenbach

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.