Myrkviðr

Yasuhiro Chida

Völlige Dunkelheit. Ein kleines Licht, befestigt an einem Aluminiumring von 1,20 m Durchmesser und abgehängt von der Decke, dreht sich langsam im Zentrum des Raumes. Unsichtbare, transparente Nylonfäden, die den gesamten Raum durchweben, reflektieren das Licht. Sie werden von tausenden winzigen Lichtpunkten umgeben sein, die sich wie Diamantstaub, ein Naturphänomen, im Raum nach oben bewegen.

"Ich glaube, dass Raum selbst Schönheit besitzt. Allerdings ist Raum weder sichtbar noch berührbar. Licht ist das reinste Material, das den Raum greifbar machen kann. Wenn dessen Dichte so unendlich gering ist, bis zu dem Punkt, an dem Menschen eine Art von Existenz fühlen können, verliert das Material seine Materialität und bleibt nur noch als Qualität und Raum erhalten. Die Menschen fühlen sich, als wären sie von Tausenden von Lichtpartikeln umgeben." (Yasuhiro Chida)

Die Felsenkeller im Hang des Röderberges wurden 1844 angelegt und bis zum Zweiten Weltkrieg als Brauerei benutzt, zuletzt von der Brauerei Röderberg, über deren Geschichte wenig bekannt ist. Das Tunnelsystem des Brauereigebäudes zieht sich weit in den Berg hinein und ist vielen Frankfurtern unbekannt. Eine Location mit Geschichte und industriellem Charme, die entdeckt werden will.

Yasuhiro Chida

Yasuhiro Chida wurde 1977 in Kanagawa, Japan, geboren. Seine Arbeiten sind inspiriert von Naturerlebnissen und -erfahrungen, die er beim Bergsteigen oder beim Klettern im Eis gewinnt. In seinen immersiven Installationen kreist er um die Themen “Raumbewusstsein” und „Körperwahrnehmung“. Chida nahm am Amsterdam Light Festival, einem der weltweit bekanntesten Lichtfestivals teil. Er war Finalist des International Light Art Award 2019 in Unna und zählt nach Artdex 2019 zu den neun besten Lichtkünstlern der Welt.


Myrkviðr

Lichtkunst Indoor

  • 12.–15.03.20, 19:00–23:00 Uhr
  • Ehemalige Röderbergbrauerei, Ostparkstraße 25, 60314 Frankfurt am Main

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.