Mobiles Lichtcluster

Umwelt-Exploratorium e. V.

Till Hergenhahn

Mobile Lichtcluster ist ein Projekt mit Schulen und Schüler*innen. Unter pädagogischer und fachlicher Anleitung werden Lichtskulpturen gebaut, die von den Schüler*innen gemeinsam zur Luminale in einem Lichterumzug durch die Innenstadt präsentiert werden. 

Durch die Bewegung soll 100 Watt erzeugt werden. Dies ist eine anschauliche Energiemenge, die der durchschnittlichen Wärmeabstrahlung des Menschen entspricht oder dem Verbrauch einer Klassischen Glühbirne wie Sie noch vor wenigen Jahren benutzt wurde. Mit dieser Energiemenge sollen die Mobilen Lichtcluster zum Leben zu erwecken.

Wie kann mit einfachen Materialien eine in allen Belangen funktionierende Lichtskulptur gebaut werden? Wie gestalte ich Leuchten die in Form, aber auch in Funktion überzeugen? Kann sich aus der Bewegung etwas Performatives entwickeln? Anschaulich wird die Energieerzeugung für Schüler*innen erfahrbar, die möglicherweise auch für kurze Zeit zwischengespeichert um sich dann Blitzartig zu entladen. Welche Bedeutung hat Effizienz und Wirkungsgrad, welche Aspekte der Nachhaltigkeit sind zu berücksichtigen? Fachübergreifend werden ökologische Fragen, sowie die Themen Kunst/Design, Mechanik/Physik, und Elektrik gestellt.

Am Lichterumzug teilnehmen sollen nicht nur die Schüler*innen der beteiligten Klassen. Eingeladen sind die alle Schüler*innen der jeweiligen Schulen mit ihren Eltern und interssierte Besucher*innen

Umwelt-Exploratorium e. V.

Das Umwelt-Exploratorium ist ein gemeinnütziger Verein der im Sinne ganzheitlicher Bildung arbeitet. Inhaltlich setzt die Arbeit des U-X sowohl im Bereich der Umweltbildung als auch der kulturellen Bildung an. Ziel ist es, das Umweltbewusstsein und die gesellschaftliche Teilhabe im Rahmen der nachhaltigen Entwicklung zu fördern. Zusammen mit Experten verschiedener Bereiche werden spannende Lern- und Forschungsformate untersucht entwickelt um diese verständlich, sinnlich erfahrbar zu machen.


Mobiles Lichtcluster

Anderes Format

  • 13.03.20, 19 Uhr
    Start: Eschenheimer Tor, Eingang Anlagenring Richtung Alte Oper
    Ende: Willy-Brandt-Platz, Schauspiel
  • Eschenheimer Tor, Eingang Anlagenring Richtung Alte Oper, 60313 Frankfurt am Main

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.