Kreis Lauf

Light Design – Benjamin Thomas Wipfler

Die Installation von Benjamin Thomas Wipfler besteht aus 40 Weißglasflaschen, welche oktogonal (in der Antike ein Zeichen der Vollkommenheit) zueinander positioniert sind und einen vereinfachten Kreis darstellen. Die Digitalisierung schuf nicht zuletzt auch in der Beleuchtungsindustrie unzählige Möglichkeiten. Fernab von dem klassischen AN/AUS der Glühbirne, werden mittels LED-Technik und der zugehörigen Steuerung optische Illusionen und harmonische Farbabläufe geschaffen. Bei diesem Projekt werden die Flaschen mit je einem RGB-LED Pixeldot zum Leuchten gebracht. Jede Lichtquelle kann einzeln angesteuert werden und in verschiedenen Lichtfarben und Helligkeiten aufleuchten, um eine romantische  Lichtstimmung zu erzeugen.

Die Installation wurde erstmals im Herbst 2019 auf dem Essen Light Festival als Einreichung zum Nachhaltigkeitspreis „Remondis Light Award 2019“ ausgestellt und erstrahlt nun mit einer neuen – auf den Ort zugeschnittenen – Programmierung.

Light Design – Benjamin Thomas Wipfler

Benjamin Thomas Wipfler befasst sich seit der Gründung des gleichnamigen Büros „Light Design – Benjamin Thomas Wipfler“ im Jahr 2018 mit der Gestaltung projektspezifischer Lichtlösungen im Innen- und Außenbereich, sowie der Entwicklung kommunaler und industrieller Beleuchtungsanlagen. Im Jahr 2019 wurden seine temporären Arbeiten SCHERENSCHNITT auf der Berchinale des Lichts in Berching und KEIS LAUF auf dem Essen Light Festival gezeigt.


Kreis Lauf

Lichtkunst Outdoor

  • 12.–15.03.20, 19:30–22:30 Uhr
  • Friedberger Anlage, gegenüber der Friedberger Anlage 14, 60316 Frankfurt am Main

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.