Fotoausstellungen Gleis Null

Manfred Menzel, Mitglied von new-camera e.V.

Rechts vom Haupteingang des Bahnhofs befindet sich der etwas versteckt liegende Zugang zu Gleis Null. Gleis Null ist ein normalerweise nicht öffentlich zugänglicher Bereich des Offenbacher Bahnhofs unterhalb von Gleis 1. Dort befinden sich zwei zusammenhängende Gewölberäume, in denen jeweils zwei verschiedene Fotoausstellungen von Manfred Menzel zu sehen sind. Im ersten Raum, der Taschenlampengalerie, sind „Moderne Höhlenmalereien" und andere Fotografien von „Lost Places“ ausgestellt (Thorer, MAN, Naxos-Werke etc.). Dieser Raum ist weitestgehend dunkel. Um die Bilder ansehen zu können, werden Taschenlampen benötigt. Diese werden am Eingang ausgehändigt. (Die Anzahl der verfügbaren Taschenlampen ist begrenzt. Daher können immer nur so viele Personen gleichzeitig die Räume betreten, wie Taschenlampen vorhanden sind.)

Im zweiten Raum wird bunter Baustahl großflächig in sanftes Licht getaucht, und die Besucher*innen finden sich in einem surrealen Raum wieder.

Die anderen Projekte im Hauptbahnhof Offenbach: 

Urban Art Projection

Archive aus gezeichnetem Licht

Manfred Menzel, Mitglied von new-camera e.V.

new-camera e.V. wurde im Januar 2006 gegründet, wir führen unsere Arbeiten überwiegend in digitaler Technik aus. Im Vordergrund unseres Schaffens steht die Förderung der Fotografie, in künstlerischer und technischer Hinsicht. Seit unserem Bestehen haben wir es uns zur Aufgabe gemacht, die Öffentlichkeit an die Kunst der Fotografie heranzuführen, sowohl als Betrachter, als auch als Gast oder aktive/r Fotograf*in im Rahmen unserer Vereinsaktivitäten.


Fotoausstellungen Gleis Null

Ausstellung

  • 12.–15.03.20, 19:30–22:30 Uhr
  • Hauptbahnhof Offenbach, Bismarckstraße 146, 63065 Offenbach am Main

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.