Fluctus

Linda Gasser, Lorenzo Gurgogilione, Yannik Rapp

Die Besucher*innen erwartet ein fragiles Objekt an seidenen Fäden. Kinetische Ästhetik ist gefangen in einem Raum undefinierter Grenzen. Mechanik wird in ihrer Bewegung zur Poesie. „Fluctus“ ist eine dynamische Skulptur im Spannungsfeld zwischen Licht und Materialität – poetry in a box.

Andere Projekte der Hochschule Mainz im Hauptbahnhof Frankfurt: 

Schuh-bidu

flow

Das Fenster

Linda Gasser, Lorenzo Gurgogilione, Yannik Rapp

Interesse am Wechselspiel zwischen Digitalität und Analogität vereinen Lorenzo Gurgogilione, Linda Gasser und Yannik Rapp. Die Künstler*innen interessieren sich für die Interaktion zwischen Mensch und Design. Sie verfolgen in ihrem Design einen ganzheitlichen Aspekt und vereinen in ihrer Arbeit unter anderem (analoges) Handwerk und (digitales) Finetuning.


Fluctus

Lichtkunst Indoor

  • 12.–15.03.20, durchgehend
  • Hauptbahnhof Frankfurt, B-Ebene, Schaukasten Nordseite, Am Hauptbahnhof, 60329 Frankfurt am Main

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.