News

28.02.2020

Atelier Orbit24 sammelt Spiegel für den „ERLEUCHT-TURM“

Bevor sich das Atelier Orbit24 zur Luminale in einen Leuchtturm verwandeln kann, rufen die beiden Künstlerinnen zur aktiven Mithilfe auf: Für die komplette Verspiegelung des Raumes sammeln sie Spiegel – gerne auch nur als Leihgabe.

Save our souls © Stefan Maaß

Kunst als meditativer Prozess, Kunst als Moment der Selbsttranszendenz – das sind Themen, denen die Frankfurter Künstlerinnen DeDe Handon und Eva Weingärtner bei ihrer Arbeit häufig begegnen. Daher ist ihnen Meditation im religiösen und spirituellen Kontext nicht fremd. Sie interessieren sich für Metta, die Lehre der Liebenden Güte, und wollen mehr über Mantren erfahren, die diesen Zustand hervorrufen. Ihr Projekt SAVE OUR SOULS: „ERLEUCHT-TURM“ ist im Fechenheimer Atelier Orbit24, Orberstraße 24, verortet. Während der Luminale werden täglich zwischen 19:30 und 22:30 Uhr aus dem Orbit24, einem Penthouse im höchsten Gebäude Fechenheims, Mantren in Lichtzeichen verwandelt und über die Stadt gemorst. Der Orbit wird leuchten.

Doch bevor sich das Atelier Orbit24 in einen Leuchtturm verwandeln kann, rufen die beiden Künstlerinnen zur aktiven Mithilfe auf: Für die komplette Verspiegelung des Raumes sammeln sie Spiegel – gerne auch nur als Leihgabe. Am Sonntag, 1. März 2020, 11:00–17:00 Uhr, sowie am Sonntag, 8. März 2020, ganztägig, sind sie in der Orberstraße 24 anzutreffen. Bei einer Tasse Kaffee kann man dann nicht nur mehr über das Projekt erfahren, sondern der mitgebrachte Spiegel wird auch Teil einer spannenden Luminale-Installation. Um vorherige Voranmeldung unter projekt@orbit24.org wird gebeten.

Das Projekt SAVE OUR SOULS: „ERLEUCHT-TURM“ wird während der Luminale bereichert durch eine Zusammenarbeit mit der Sternwarte/dem Physikalischen Verein. Am Freitag, 13.03.20, 20:00 Uhr hält Volker Heinrich einen Vortrag mit dem Titel „Von der Schönheit der Nacht“ über das Phänomen Dunkelheit.

Ergänzend wird Elke Hessel vom Tibethaus Frankfurt am Samstag, 14. 03.20, 20:00 Uhr, in ihrem Vortrag „Klang und Licht: Philosophie und Gedankenwelten im Mantrayana“ über die kulturhistorischen Hintergründe der Mantren sprechen.

Alle News

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.