News

11.03.2020

Anmelden und mitmachen: „Human Light“ jetzt in der Klassikstadt

Die künstlerische Initiative Human Light lädt Besucher*innen dazu ein, zum aktiven Teil der Biennale für Lichtkunst und Stadtgestaltung werden. Nach einem kurzfristigen Ortswechsel wird das Projekt nun in der Frankfurter Klassikstadt durchgeführt.

„Frankfurt ist eine strahlende Stadt mit einer hellen Skyline und vielen Lichtern“, erklären Julia Wenzel und Sebastian Keilich den Hintergrund zu ihrem Projekt. „Doch wir sind überzeugt: erst durch uns Menschen kommt diese Stadt ins Leuchten. Und je mehr wir selber leuchten, desto besser und lebenswerter wird diese Stadt!“

Keilich und Wenzel verstehen sich als Facilitatoren, die Menschen und Unternehmen bei Transformations- und Veränderungsprozessen begleiten und so Ideen zur Umsetzung bringen. Mit der künstlerischen Initiative „Human Light“ wollen beide auch Luminale-Besucher*innen zu aktiven Gestaltern ihrer Stadt und ihres Lebensraums machen. 

„Die LUMINALE hat sich zum Ziel gesetzt, Impulse für eine nachhaltige Stadtentwicklung zu geben und Projekte zu zeigen, die einen dauerhaften Mehrwert für die Bürger der Stadt in Bezug auf Umwelt, Stadtbild oder Zusammenleben der Menschen haben“, beschreiben die beiden Künstler  ihre Motivation zur Teilnahme. „Dies hat uns dazu inspiriert, ein Projekt für und mit den Frankfurter*innen zu realisieren, das einen gemeinsamen Gestaltungsraum zu diesem wichtigen Thema eröffnet und damit Auftakt für eine dauerhafte Veränderung ist.“

Nach einer situationsbedingten kurzfristigen Absage des ursprünglichen Standorts (Villa 102 der KfW Stiftung) kann das Projekt dort nicht wie geplant  durchgeführt werden.

 Mit der Klassikstadt konnte aber noch rechtzeitig Ersatz gefunden werden – an dieser Stelle herzlichen Dank für die tolle Unterstützung und Bereitstellung der Workshopräume! „Wir verstehen unsere Workshops als Erkundungsreise“, erklären Wenzel und Keilich. Wer jetzt Lust hat, gemeinsam mit anderen neue Handlungsspielräume zu entwickeln, ist bei „Human Light“ genau richtig aufgehoben. Angelehnt an den erweiterten Kunstbegriff von Joseph Beuys werden Teilnehmer*innen dazu eingeladen, selbst zum Künstler und damit auch zum Gestalter dieser Stadt zu werden. Beide sind schon sehr gespannt auf die Ideen und den Austausch mit den Luminale-Besucher*innen.

Neue Adresse: Klassikstadt, Orberstraße 4a, Frankfurt

Mitmachen: Die Teilnahme am Workshop ist kostenlos, um Anmeldung vorab unter diesem Link wird gebeten. Termine: Donnerstag, 12. März: 17:30 Uhr, Freitag, 13. März: 17:30 Uhr und Samstag, 14. März: 14:00 Uhr

Alle News

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.